Lagerautomatisierung - 5 Tipps | Exotec

Treffen Sie uns auf der LogiMAT 2024. Jetzt Ticketcodes anfragen!

5 Tipps, die Sie bei der Lagerautomatisierung beachten sollten

1. März 2023

Wenn sich Kundenbedürfnisse ändern, Durchsatzmengen schwanken und das Sortiment variiert, dann braucht es eine moderne Lagerhaltung. Daher sollten Unternehmen ihre Lagerhaltung, Strukturen und Prozesse regelmäßig überprüfen und anpassen, um wettbewerbsfähig und rentabel zu bleiben.

Mit modernsten Technologien und neuesten Intralogistiksystemen lassen sich viele Prozesse automatisieren und digital steuern – von der Kommissionierung bis zur Verpackung. Was Sie bei der Automatisierung Ihres Lagers beachten sollten, erfahren Sie nachfolgend mit diesen fünf Tipps:

1. Analysieren Sie Ihre Prozesse.

Zunächst sollten Sie alle Ihre Prozesse innerhalb des Lagers analysieren und definieren, welche es sich lohnt zu automatisieren. Denn das Automatisieren umständlicher Prozesse führt allenfalls zur Verkomplizierung des Projekts – und das ist nun nicht das Ziel. Was uns bereits zum zweiten Punkt führt.

2. Nicht pauschal automatisieren

Automatisierung ja, aber nicht um jeden Preis. Konzentrieren Sie sich auf die Automatisierung wesentlicher Prozesse und haben dabei immer den Mitarbeiter im Fokus: Wo kann ich repetitive, ergonomisch ungünstige, zeitintensive Arbeiten automatisieren, um die Kompetenz meines Mitarbeiters besser und zielgerichteter an anderer Stelle einsetzten zu können?

3. Achten Sie auf Flexibilität, Skalierbarkeit, Modularität.

Die beste Automatiklösung ist nichts wert, wenn sie in vier Jahren aufgrund geänderter Unternehmensanforderungen nicht mehr oder nicht mehr wirtschaftlich sinnvoll genutzt werden kann. Daher sollte Flexibilität und Skalierbarkeit stets ein wesentliches Auswahlkriterium bei einer Lagerautomatisierungslösung sein. Kann die ausgewählte Lösung erweitert werden wenn nötig? Kann sie gegebenenfalls saisonale Peaks abfangen?

4. Schaffen Sie eine Datenbasis

Bei der Dimensionierung Ihrer Automatiklösung ist die Lösung am Ende nur so gut wie die Daten am Anfang. Das heißt, sammeln Sie alle Basisdaten für Ihr System. Was ist Ihr Ziel? Wie groß ist die Lagerhalle? Welchen Durchsatz wollen Sie erreichen?

5. Betrachten Sie Ihre verschiedenen Stakeholder

Und zu guter Letzt: In der Regel entscheiden mehrere Personen bei einem Projekt mit einem solchen Umfang mit. Nicht immer sind alle Entscheidungsträger von Anfang an bekannt. Daher sollten Sie flexibel bleiben: Stellen Sie sich auf die verschiedenen Stakeholder ein, wie der IT, dem Logistikleiter, den Lagermitarbeitern, dem CEO und CFO. Jeder Stakeholder hat seine fachspezifischen Fragen, die es zu beantworten gilt, um ein Projekt wirtschaftlich erfolgreich umzusetzen.

Wie Sie sehen, sollten Sie mit Struktur und System an die Planung gehen. Hilfreich ist zudem immer das Hinzuziehen von Experten im Bereich der Lagerautomatisierung. Wussten Sie, dass Exotec innerhalb weniger Monate ein voll funktionsfähiges Intralogistik-Lager mit der neuesten Robotik-Technologie liefern kann?

Wir unterstützen Sie

Brauchen Sie Unterstützung bei der Automatisierung Ihres Lagers?
Schreiben Sie uns gerne unverbindlich an.

Featured In

Teilen