Renault Group

Branchen

Teilen

Durch eine strategische Partnerschaft mit Exotec® und die Implementierung des Skypod®-Systems im Lager in Villeroy optimiert die Renault-Gruppe ihre Lieferkette für Ersatzteile und Zubehör und sichert ihren Kunden höchste Leistungs- und Qualitätsstandards.

Über die Renault Group

Die Renault Group ist ein weltweit führendes Unternehmen in der Automobilindustrie und zeigt hohes Engagement in Innovation, Prozessoptimierung und Logistikabläufen. Vor allem in letzterem gab es einige Neuerungen: Das Unternehmen optimierte sein Management der Ersatzteil-Lieferkette, das von der Abteilung für Teile- und Zubehörlogistik (DLPA) des Unternehmens betreut wird.

Die Herausforderung

Die Renault-Gruppe stand bei der Verwaltung ihrer Ersatzteillogistik in Europa vor mehreren Herausforderungen:

  • Fragmentierung des Vertriebssystems: Die Lager sind nach Teilefamilien und nicht nach geografischen Märkten organisiert, was zu Ineffizienzen führt.
  • Fehlen eines regionalen Distributionslagers für Frankreich: Dies schränkt die Kapazität zur Deckung der nationalen Nachfrage ein, die 37 % des Geschäfts von DLPA ausmacht.
  • Bedarf an Innovation: Abhängigkeit von veralteten Geräten und Systemen beeinträchtigt die Qualität des Kundendienstes.

Um diesen Herausforderungen zu begegnen, hat die Renault-Gruppe das Projekt OTAGO ins Leben gerufen, um den ursprünglichen Plan für ihre Lager in Frankreich zu überarbeiten. Das Projekt konzentriert sich auf die Zentralisierung der Vertriebsaktivitäten und die Anpassung der Lager an die jeweiligen Märkte. Nach Abschluss des Projekts wurde beschlossen, die Ersatzteillager zu reorganisieren:

  • Schließung des Lagers in Cergy: Ersetzt durch einen neuen Standort in Puiseux, der die europäischen und internationalen Märkte bedienen soll.
  • Umbau und Modernisierung des Lagers in Villeroy: Ernennung zum Hauptvertriebszentrum für Frankreich.
  • Spezialisierung des Lagers in Flins-sur-Seine: Konzentration auf die Lagerung und den Vertrieb von schweren und sperrigen Teilen für den französischen und internationalen Markt.

Das Skypod-System

RoboterKommissionierstationenReplenishment StationenBehälterBehälter/StundeRegalhöheSystemgrundriss
19114266.75049510,45 m3.490 m2

Die Lösung

1. Optimierung des Kundenservices

  • Versand aller bis 17:30 Uhr bestellten Artikel für die Auslieferung am nächsten Tag bis 8:00 Uhr, um eine schnelle und pünktliche Lieferung zu gewährleisten
  • Konsolidierung von über 80 % des französischen Geschäfts in einem einzigen Lager, wodurch die Auftragsabwicklungszeiten erheblich verkürzt und die Logistik rationalisiert wurden
  • Erreichen einer Kundenzufriedenheitsrate von über 99,7 %
  • Integration von mehr als 15.000 Produktreferenzen, mit einem langfristigen Ziel von 20.000, um eine breite und vielfältige Auswahl an verfügbaren Teilen zu gewährleisten

2. Kostenreduzierung und Produktivitätssteigerung

  • Verbesserung der Produktivität innerhalb des ReVA-Perimeters um den Faktor 4 mit dem Ziel, 20.000 Auftragszeilen pro Tag zu bearbeiten und die Bearbeitungszeiten für Kundenaufträge drastisch zu verkürzen
  • Das Skypod-System ist in der Lage, in Spitzenzeiten bis zu 4.000 Zeilen pro Stunde zu verarbeiten
  • Verkürzung der Auftragsabwicklungszeit von 120 Minuten auf nur 15 Minuten, wodurch die Effizienz und die Kundenzufriedenheit erheblich gesteigert wurden
  • Stabilisierung und Verringerung der Abhängigkeit von Zeitarbeitskräften, was zu einer beständigeren und zuverlässigeren Belegschaft führt

3. Nachhaltigkeit

  • Einsatz von 67.000 recycelten Kunststoffbehältern

4. End-to-End-Integration von Spezialmaschinen

  • Exotec hat eine Reihe von Spezialmaschinen zusammen mit dem Skypod-System integriert, darunter zwei Kartonaufrichtern, zwei Verschließmaschinen, drei Packlistendrucker, zwei RFID-Versandetikettendrucker, eine Verpackungsmaschine und 30 ergonomische Greifer, um die betriebliche Effizienz und Automatisierung zu verbessern
  • Etikettendrucker wurden an den Entnahmestationen integriert, um die Rückverfolgbarkeit des Bestands und die Lagerverwaltung zu optimieren
  • Ein Abfallsystem direkt in die Einspritzstationen integriert, optimiert die Abfallwirtschaftsprozesse und sorgt für einen sauberen und ordentlichen Arbeitsplatz
„Die Einhaltung des Zeitplans und das Erreichen unserer Hochlaufkurve waren eine große Herausforderung. Wir sind mit den bisher erzielten Ergebnissen zufrieden und bereiten uns nun auf den Abschluss der organisatorischen Umgestaltung dieser neuen Anlage vor.“

Louis Szukics, Warehouse Engineering Manager – Transformation Division bei der Renault Group

Ähnliche Kundenreferenzen