Automatische Kommissioniersysteme vs. Robotik in der Intralogistik – eine Gegenüberstellung

29/07/2022

E-Commerce, Innovation

Automatische Kommissioniersysteme vs. Robotik in der Intralogistik – eine Gegenüberstellung

Jeden Tag geschieht es ganz selbstverständlich mehrere Millionen Male, der Einkauf im Online-Handel. Gesucht, gefunden, geklickt, gekauft. Wobei sich die wenigsten bewusst sind über den weiteren Prozess hinter dem „Klick“ zum Kaufen. Denn um dem hohen Grad der Kundenbestellungen Herr zu werden, brauchen die Online-Warenhäuser ausgeklügelte Kommissioniersysteme. Denn nicht zuletzt kann bereits ein Kundenauftrag mehrere Artikel beinhalten, die kommissioniert werden müssen innerhalb des Lagers.  

Steigern sich die Bestellungseingänge und wächst das Unternehmen wird das manuelle Kommissionieren eine Herausforderung. Daher wäre es hier fehl am Platz, da die Mitarbeiter viel zu weite Wegstrecken laufen müssten und dies allein aus wirtschaftlicher Sicht bereits unrentabel wäre, die körperliche Belastung der Mitarbeiter an dieser Stelle einmal außen vor gelassen. Daher ist ein automatisches Kommissioniersystem der Schlüssel zum Erfolg, denn diese wickeln Aufträge, egal wie hoch die Anzahl der im Auftrag enthaltenen Artikel ist, vollständig ab.

Der Unterschied zwischen Skypod-Robotern und Shuttles

Grundsätzlich besitzt die Bahn von Shuttles einen definierten Anfang und ein Ende. Typisch für Shuttlesysteme sind Schienenführung sowie Walzen, über die die Kleinladungsträger (KLT) gleiten. Das sind meistens Kunststoffkisten oder Kartons. Muss die Kiste für das Ein- beziehungsweise Auslagern die Ebene wechseln, benötigt sie einen Lift. Oben oder unten angelangt, geht es weiter auf vorgegebenen Bahnen.

Wohingegen sich der Kommissionierroboter Skypod ohne Schienensystem im Lager bewegt. Kurzum, ein Skypod fährt autonom über den Hallenboden. Am Regal angekommen, „klettert“ er aus eigener Kraft in die gewünschte Etage von bis zu 12 Metern, wo er den KLT abholt oder abliefert.

Die Funktionsweise eines Cube Storage im Vergleich
zum Skypod-Roboter

Bei dem Automatischen Kommissioniersystem Cube Storage werden Behälter übereinandergestapelt. Ein Roboter bewegt sich oberhalb der Lagerfläche auf einem Raster von Fahrschienen. Dort greift er die geforderte Kiste und übergibt sie unten an den Kommissionierer. Der muss sich direkt am Regal platzieren. Ansonsten bedarf es eines weiteren Transportsystems, damit der Behälter den Kommissionierplatz erreicht. Ein Skypod holt sich die KLT beispielsweise direkt auf dem Regal und fährt sie ohne Umwege unmittelbar an die gewünschte Kommissionierstation. Der Vorteil hier liegt vor allem darin, dass nicht erst eine Vielzahl von übereinander gestapelten Kisten „entstapelt“ werden müssen. Da Skypods unabhängig von der Auftragsstruktur arbeiten und jederzeit sowohl Fast-Mover- wie auch Slow-Mover-Produkte ohne Umlagerungen erreichen.

Die Miniload-Technologie im Detail

Bei der Miniload-Technologie bewegt sich ein schienengeführtes Regalbediengerät – eine Art Kran – zwischen den eng stehenden Regalen und holt dort die Kleinladungsträger ab. Dieses Automatische Kommissioniersystem befördert die Kisten zum Ende des Regalganges, wo sie von einem Mitarbeiter oder einem anderen Transportsystem in Empfang genommen werden. Denn für das Regalbediengerät ist hier Schluss. Der Skypod, der sich die Kiste eigenständig aus dem Regal holt, fährt mit seiner Last nach dem Verlassen des Regalganges einfach eigenständig weiter – und zwar dorthin, wo ein Kommissionierer die Ware entnimmt. Dieser Kommissionierer kann übrigens ein Mensch sein oder ein Roboter wie der Skypicker von Exotec.

Automatische Kommissionierung vs. Robotik in der Intralogistik

Das klassische, automatische Kommissioniersystem ist in der Regel projektorientiert und bedarf einer komplexen Installation und Wartung, was es in Teilen unflexibel macht. Der Vorteil von Robotik in der automatischen Kommissionierung ist, dass wie beispielsweise das Skypod-System als „Plug & Play“ Variante eingesetzt werden kann. Das heißt, die Systemelemente sind bereits vorkonfiguriert im Werk, anschließend vor Ort direkt ins System hinzufügbar. Je nach wirtschaftlichen Anforderungen kann das System nach und nach den sich ändernden Anforderungen angepasst werden. Zudem ist es einfach und schnell in Installation und Wartung. Im Vergleich zum Miniload- und der Shuttle-Technologie bietet ein Robotiksystem ein zweimal schnelleres Go Live des Systems plus höhere Leistung und Reaktionsfähigkeit. Auch in Sachen Lagerdichte punktet ein Robotiksystem wie das Skypod-System, denn bereits ab einer Bauhöhe von 10 Metern bietet es dieselbe Dichte wie ein Cube Storage.

L'actualité chez Exotec

Automatische Kommissioniersysteme vs. Robotik in der Intralogistik – eine Gegenüberstellung
Team Exotec at Deliver 2022
arms and camera are shown
Newsletter
Melden Sie sich jetzt für unserem Newsletter an und erhalten Sie Neuigkeiten über Exotec, inklusive kommender Veranstaltungen und Webinare.
Abonnieren Sie unseren Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter